Goldenes Reitabzeichen für Bernd Rubarth

Für den Sottrumer Springreiter, Trainer und zweiten Vorsitzenden Bernd Rubarth ging am Wochenende ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Zwölf Jahre nach dem ersten Sieg in einem Springen der Klasse S (2002 mit Quick Step in Scheeßel) erhielt er das Goldene Reitabzeichen verliehen. Den zuletzt noch erforderlichen Sieg in einer S** Prüfung hatte er vor zwei Wochen mit Uthello in Bremen erzielt.

Rubarth hat in seiner langen Karriere seit 1978 fast 1600 Platzierungen aufzuweisen, Siege in schweren Springprüfungen erzielte er mit einer Reihe verschiedener Pferde (Claire, Classic Cash, El Cantara, Gran Crusoe, Ritano, West End Girl, Zento) . Diese Pferde wurden von ihm von der Pike auf ausgebildet und in den schweren Springsport gebracht.

Rubarth bedankte sich bei den Züchtern und Pferdebesitzern die ihm die Pferde anvertraut haben. „Mein besonderer Dank gilt der Familie Köhler die mir Uthello zur Verfügung gestellt hat, der mit seinen erst 7 Jahren schon den Sieg in einer S** erzielen konnte“. Uthello bescherte Rubarth am Sonntagmorgen zudem einen Sieg in einer M** Springüprüfung.

Die Auszeichnungen wurde durch Ludwig Hecke im Auftrag der deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) verliehen. Hecke lobte in seiner Laudatio besonders den Einsatz von Bernd Rubarth in der Nachwuchsarbeit und betonte zudem, dass Rubarth in all den Jahren auf Turnieren nie durch unsportliches Verhalten aufgefallen ist.

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.